Mathias Bröckers über die Prohibition, kriminelle Boxershorts und CBD als Covid-19-Prävention

Eigentlich sollte es ein kurzer Plausch über das Buch „Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf“ werden, das Mathias Bröckers im Jahr 1993 zusammen mit Herer Jack herausgebracht hat und das demnächst seine 44. Auflage erfährt.

Aber es kam anders. Fast eine Stunde lang sprach unser Potcast-Sprecher Tom mit Bröckers über die Gründe für die Verteufelung von Cannabis, über die Lobby-Interessen, die schon in den 1940er Jahren hinter dieser Verteufelung standen, und darüber, was die Prohibition mit dem Cannabis-Verbot zu tun hat.

Neben Hanf als Nutzpflanze waren auch HIV-Infektionen und die Corona-Krise Themen des Potcasts.

Ein Ausflug in die Geschichte von Hanf, über kommende Wirtschaftskrisen und die Frage, welche Rolle CBD und andere Inhaltsstoffe bei Covid-19 spielen könnten.

Viel Spaß mit der neuen Episode.


Und hier zur YouTube-Fassung

Website von Mathias Bröckers
Buch: “Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf” (Nachtschatten-Verlag)
Film: “Reefer Madness”