Pizza mit Hanfmehl

Titelbild: marcos vega auf Pixabay

Hanf bietet viel Potential für eine gesunde und schmackhafte Küche, denn Hanfsamen und das daraus gewonnene Öl und Mehl sind super gesund und schmackhaft. Heute stellen wir Euch Pizza mit Hanfmehl vor.

Zutaten für 2 Pizzen à 6 Stücke

  • 50 g Hanfmehl
  • 250 g Weizenmehl (Type 405 oder 550)
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Tomaten
  • Pfeffer
  • Zucker

Zutaten für den Belag

Der Belag kann natürlich nach Belieben erweitert oder verändert werden.

  • 1 Zwiebel
  • 200 g Champignons
  • 100 g gekochter Schinken
  • 40 g geriebener Gouda
  • 100 g Schafskäse

Zubereitungszeit: 50 Min., Teig gehen lassen: 3 Std., Backen: 40 Min. 

  1. Das Hanfmehl mit Weizenmehl mischen. Die Hefe in 150 ml lauwarmem Wasser auflösen. Das Hefe-Wasser-Gemisch zum Mehl geben und dann mit den Knethaken des Rührgerätes 10 Min. zum Teig kneten bis er schön elastisch ist. Den Teig unter einem feuchten Geschirrtuch 2 Std. gehen lassen.
  2. Danach Salz und Olivenöl zum Teig geben und 5 Minuten miteinander verkneten. Sobald sich der Teig vom Schüsselrand löst aus dem Teig 2 Kugeln formen. Unter einem feuchten Geschirrtuch nochmals 1 Std. gehen lassen.
  3. Den Ofen inkl. Blech auf 250 Grad (Umluft 230) vorheizen. Tomaten waschen, schneiden, pürieren. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Pilze putzen, in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen, halbieren, in feine Streifen schneiden. Schinken in grobe Stücke zupfen.
  4. Den Teig zu 2 Fladen ausrollen, auf je 1 Stück Backpapier legen. Mit Tomatensoße bestreichen und mit Pilzen, Zwiebel, Schinken belegen. Mit Gouda bestreuen, Schafskäse darüberbröckeln. Pizzen nacheinander auf das heiße Blech ziehen und jeweils 15–20 Min. backen.

Das wars – wir wünschen guten Appetit oder besser: Buon Appetito.