Hanf-Frikadellen

Titelbild von Iris Hamelmann auf Pixabay

Hanf bietet viel Potential für eine gesunde und schmackhafte Küche, denn Hanfsamen und das daraus gewonnene Öl und Mehr sind super gesund und schmackhaft. Heute stellen wir Euch Hanf-Frikadellen vor.

Zutaten für 2 Personen

2 Eier
100 g Möhren
120 g Zucchini
3 EL Kastanienmehl
3 EL Weizenmehl
1 EL Flohsamenschalen
1 EL Konjakmehl
5 EL Hanfsamen, geschält
½ TL Salz
½ TL Muskat, gemahlen
½ TL Pfeffer, schwarz, gemahlen
1 kleine Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl

Zubereitung

Zuerst die Eier aufschlagen und Eiweiß von Eigelb trennen, es wird lediglich das Eiweiß benötigt.

Möhren schälen und und zusammen mit Zucchini in einer Küchenmaschine zerkleinern, bis die Konsistenz fast musartig ist.

Das Mus mit dem Eiweiß in eine Schüssel geben, Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Alle weiteren Zutaten hinzufügen und alles gut verrühren.

15 Minuten ruhen und ziehen lassen.

Ölivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Teig in gleichmässige Frikadellen formen und bei mittlerer Temperatur beidseitig anbraten.

Guten Appetit.