„dm“, Rossmann und das CBD

Titelbild: von Hans Braxmeier auf Pixabay

Nun ist es wohl amtlich, dass die Drogeriemarktkette „dm“ auf CBD-Produkte in ihrem Sortiment verzichtet.

Laut HanfJournal hat der Marketingchef von „dm“, Sebastian Bayer, der „Lebensmittelzeitung“ (LZ) das folgende Statement gegeben:

„Die rechtliche Einstufung der Artikel ist Stand heute noch nicht abschließend geklärt. In Abstimmung mit den zuständigen Behörden haben wir beschlossen, die CBD-Produkte auf unbestimmte Zeit aus dem Verkauf zu nehmen.“

Quelle: Lebensmittel Zeitung

Unbeeindruckt von dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) zeigt sich allerdings die Drogeriekette Rossmann:

Rossmann verkauft weiterhin Produkte mit dem Inhaltsstoff CBD, weist allerdings nicht mehr auf eine orale Einnahme hin, sondern empfiehlt, ein paar Tropfen auf ein Kissen zu träufeln.