Cannabis-Startups – Ein Blick über den großen Teich

Titelbild: Gerd Altmann auf Pixabay

In den USA hat die Gründung eines Unternehmens eine ganz andere Tradition, als dies hierzulande der Fall ist. Unternehmensgründungen haben geringe behördliche Hürden und in Sachen Finanzierung kommt traditionell das Risiko- oder Wagniskapital von interessierten Beteiligungsfirmen zum Einsatz – Stichwort: Venture Capital. Welche Cannabis-Startups in den letzten Jahren das meiste Venture Capital eingesammelt haben, stellen wir heute hier vor.

2013 hat Colorado Tür und Tor für die kommerzielle Cannabis-Industrie geöffnet. In diesem Jahr flossen 17 Millionen US Dollar Risikokapital in diese neue Industrie. Seitdem wurden Stand Oktober 2019 rund 2 Milliarden US Dollar Risikokapital in Cannabis-Startups verteilt. Wir haben nun die Unternehmen gesucht, die je mehr als 100 Millionen US Dollar Risikokapital für ihr Unternehmen einsammeln konnten – Summen, die hierzulande kaum vorstellbar sind. Wer also sind diese Unternehmen und was ist ihr Businessmodell:

Grassroots Cannabis

Finanzierung: 100 Millionen US Dollar
Gründung: 2014

Tätigkeit: Grassroots Cannabis ist ein in Illinois ansässiger medizinischer Cannabiskultivator und Einzelhändler. Das börsennotierte Cannabisunternehmen Curaleaf hat zugestimmt, Grassroots im Rahmen eines 875-Millionen-Dollar-Bar- und Aktiengeschäfts zu erwerben.

www.grassrootscannabis.com

PharmaCann

Finanzierung: 100,8 Millionen US Dollar
Gründung: 2014

Tätigkeit: PharmaCann ist ein in Illinois ansässiger Cannabis-Züchter und Einzelhändler. Das Unternehmen hat kürzlich eine geplante Fusion mit MedMen abgebrochen.

www.pharmacann.com

Flow Kana

Finanzierung: 147,8 Millionen US Dollar
Gründung: 2014

Tätigkeit: Flow Kana ist ein Cannabis-Vertrieb mit Sitz in Nordkalifornien.

www.flowkana.com

Eaze

Finanzierung: 166 Millionen US Dollar
Gründung: 2014

Tätigkeit: Eaze ist ein Cannabis-Lieferservice mit Sitz in San Francisco.

www.eaze.com

Privateer Holdings

Finanzierung: 182 Millionen US Dollar
Gründung: 2010

Tätigkeit: Privateer Holdings ist eine Private-Equity-Firma, die in Cannabisunternehmen investiert.

www.privateerholdings.com

Parallel (ehemals Surterra Wellness)

Finanzierung: 366,2 Millionen US Dollar
Gründung: 2014

Tätigkeit: Parallel – ehemals Surterra Wellness – ist ein Cannabis-Züchter und -Händler mit Niederlassungen in Florida, Texas, Nevada und Massachusetts. CEO des Unternehmens ist William „Beau“ Wrigley Jr. vom Wrigley Fortune, der ebenfalls über seinen privaten Investmentarm in das Unternehmen investiert hat.

www.liveparallel.com

Pax Labs

Finanzierung: 546,7 Millionen US Dollar
Gründung: 2007

Tätigkeit: Pax ist ein Hersteller von Cannabisverdampfern und Verdampfertechnologie.

www.pax.com